Ein Ratgeber für professionelles erfolgreiches Verhalten im Business  

Online Englischkurse, professioneller Einzelunterricht via Skype
Online Englischkurse, professioneller Einzelunterricht via Skype

Die Kapitel auf Deutsch:

Die Kapitel in Englisch:

Jetzt das Buch bestellen:

Business knigge für Deutschland

Deutsch/Englisch
ISBN 978-3-940574-38-1, 3. Auflage, 439 Seiten, Paperback, Preis: € 29,80

In den Warenkorb legen bei Amazon.de

oder per Direktbestellung (Kreditkarte, Banküberweisung oder PayPal)


Deutsch Super-Intensivkurs
www.learn-german-home-tuition.com


 
More than Manners - zusätzliches Trainingsmaterial auf CD
zusätzliches Trainingsmaterial auf CD


Newsletter Treffpunkt Deutsch
[ abonnieren Sie unseren newsletter ]


effektiver Privatunterricht über Skype oder Google Hangouts
effektiver Privatunterricht über Skype

mit den erfahrenen Deutschtrainern des Sprachinstituts TREFFPUNKT Online


Und so urteilen unsere Leser:

 

"Das Buch gibt recht allumfassend Lösungen für Situationen quer durch den geschäftlichen Alltag."
Stefan Schackey, Steuerberater, www.ihrestb.de

 

"Dieses Buch ist eine gute Investition, wenn man ... in Deutschland voran- kommen und unnoetige Missverstaendnisse vermeiden will." Atsuko Mohri aus Tokyo, Japan

 
"Thomas Alva Edison meinte: "Wenn es einen Weg gibt, etwas besser zu machen: Finde ihn!". Dies ist das eigentliche Herzstück dieses Buches: es erleichtert uns, Geschäfte in Deutschland besser zu realisieren." Augusto Garcia Weil, Rechtsanwalt aus Spanien, >>> weiter zur kompletten Rezension
 

Sind Sie interessiert an unseren Seminaren?
nur Einzeltraining über Skype & E-mail
- Verhalten im Büro -
- Bewerbung in Deutschland -
- Training Vorstellungsgespräch -

zu den Seminaren Business Etikette in Deutschland
[ hier klicken ]

Sprache lernen, wo sie gesprochen wird - private language schools
Private-.Language-Schools.com

- effektiv - persönlich - Kleingruppen -
Sprache lernen, wo sie gesprochen wird


Das renommierte Sprachmagazin ist die perfekte Begleitung während des Deutschlernens. Empfohlen von Sprachinstitut TREFFPUNKT
Deutsch perfekt - Das renommierte Sprachmagazin für Deutsch als Fremdsprache
Sprachmagazin
www.deutsch-perfekt.com

 

 >  Home   >   Leben in Deutschland

German Business Etiquette in English language

german business etiquette business knigge

Leben in Deutschland

16 Themen als Einstieg, um sich schnell zurecht zu finden

Planen Sie gerade Ihren allerersten Deutschlandbesuch und beabsichtigen Sie in Deutschland zu leben und zu arbeiten? Wir haben 16 elementare Fragestellungen aufgegriffen, die Ihnen kurz und bündig als Erstinformation den Einstieg erleichtern werden.

Der Bayer als solcher..

1. Einreise nach Deutschland

Die Einreise aus einem Nicht-Schengen-Land nach Deutschland kann für nicht EU-Bürger zuweilen eine mühsame Hürde sein. Das ist ein Grund, warum wir bei der Anfrage zu Deutschkursen in Deutschland häufig um Hilfestellung bei den Einreiseformalitäten gebeten werden. Will man als Individualreisender in ein EU-Land einreisen, sollte man 3 Dinge unbedingt beachten, um sich sinnlose Wege, Zeit und Kosten zu ersparen:

  1. Kontaktieren Sie immer zuerst die Deutsche Botschaft in Ihrem Heimatland. Sie gibt Auskunft über den Ablauf und die notwendigen Papiere, denn nur dort wird die Entscheidung über die Einreise nach Deutschland gefällt.
  2. Ein Empfehlungsschreiben oder der Nachweis über die Einschreibung zu einem Sprachkurs in Deutschland kann helfen, wird aber nicht, wenn sie nicht die Voraussetzungen erfüllen, die Sie, wie bereits erwähnt, nur an der deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland erfahren. Die deutsche Botschaft wird nach den für Ihr Land geltenden Kriterien entscheiden.
  3. Alle Anfragen und Entscheidungen führen über die Deutsche Botschaft in Ihrem Heimatland. Lediglich wenn Sie mit einer akkreditierten Reiseagentur oder auf Einladung einer Firma einreisen, kann es ein abweichendes Einreiseprozedere geben. Beim www.auswaertige-amt.de finden Sie alle Informationen und dort wird Ihnen gerne Auskunft gegeben. Beachten Sie auch: Wenn es Ihr Ziel ist in Deutschland zu studieren, reisen Sie nicht mit einem Touristenvisum sondern mit einem Studentenvisum ein. Sie können das Touristenvisum nicht in Deutschland in ein Studentenvisum umwandeln sondern müssten dafür wieder in Ihr Heimatland zurück reisen.

2. Ankommen

Wer über einen der großen Hubs Frankfurt, München oder Köln nach Deutschland kommt, findet am Flughafen eine gute Infrastruktur vor, um schnell weiter zu reisen. Dabei ist normalerweise die Metro oder der Fernzug mit Haltestellen direkt auf dem Flughafengelände die bequemste und schnellste Art weiter zu reisen. Wer mit dem Taxi oder Mietwagen in Stadtzentren fahren möchte, hat mit längeren Fahrzeiten zu rechnen.
>>> EasyTerra Autovermietung vergleicht Mietwagenpreise weltweit, inklusive Spanien, Italien, Frankreich und Portugal. Wir garantieren die günstigsten Preise!

3. Sicherheit

Die persönliche Sicherheit, ob beim Eigentum oder auf der Straße, ist nicht wirklich ein Problem in Deutschland. Gärten und Parkplätze sind nicht besonders gesichert, Autos werden überall auf der Straße geparkt und es gibt keine Sonderwohnzonen ("Gated Communities"). Natürlich gibt es, wie überall, Quartiere und Situationen, die ein erhöhtes Risiko darstellen. So sollte man sich beispielsweise nicht unbedingt nach Mitternacht in den dunklen Ecken des Bahnhofbereichs der großen Städte aufhalten.

4. Sprache

Deutsch gehört zu den indo-germanischen Sprachen und man wird feststellen, dass so manches Wort im Englischen ganz ähnlich ist. Bemüht sich ein Ausländer Deutsch zu sprechen, wird das von Deutschen stets positiv registriert. Das bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass der Deutsche die Kommunikation auf Deutsch fortführt. Viele Deutsche glauben mit Ihren Fremdsprachenkenntnissen so weit wie möglich einem Ausländer entgegen kommen zu müssen und empfinden dies als eine Geste der Höflichkeit und des Respekts, meist ins Englisch zu wechseln. Kommt man in deutschen Großfirmen und bei einfachen Orientierungsgesprächen auf der Straße, im Hotel oder Reisebüro noch ganz gut mit Englisch zurecht, zeigt sich schnell, dass das Erlernen der deutschen Sprache fundamental wichtig ist, um am Alltag in Deutschland wirklich teilzunehmen und die Deutschen "zu verstehen". Selbst wichtige Hinweise und Schilder sind oftmals nur auf Deutsch. Wenn Sie Deutsch lernen wollen, finden Sie empfehlenswerte Kursangebote unter www.Sprachinstitut-Treffpunkt.com.

5. Transport

Deutschland verfügt über eines der dichtesten Netze an Straßen, Autobahnen und Schienenverbindungen. Das Reisen mit Bahn und Bus ist angenehm, schnell und sicher. Wer gut plant, sich gründlich informiert und frühzeitig bucht, kann beim Reisen mit der Bahn gegenüber den Normalpreisen viel Geld sparen. Mehr Informationen unter www.bahn.de. Wer mit dem Auto unterwegs sein will, für den gibt es viele hilfreiche Informationen beim Allgemeinen Deutschen Automobilclub www.ADAC.de. Auch lohnt es im Internet mit den Stichworten Autovermietungen und auch autobahnnetz, mobilität, reiseplanung, straßenverkehr, Reisen in Deutschland zu suchen. Verkehrsinformationen und Meldungen über aktuelle Staus findet man unter Staumelder.com, Stau.info, www.verkehrsinfo.de und www.verkehrsinformation.de. mit Verkehrs- und Stauinformationen. Auf versuchen wir derzeit Verkehrsinformationen aktueller und übersichtlicher als bisher gewohnt darzustellen.

6. Klima

In Deutschland gibt es ausgeprägte Jahreszeiten mit insgesamt gemäßigtem Klima. Im Winter und in der Übergangszeit sollte ein warmer Pulli, eine warme Jacke und feste Schuhe immer zum Reisegepäck gehören. Eine Regenjacke und ein Regenschirm ist zu jeder Jahreszeit eine sinnvolle Ausrüstung.

7. Essen

In den großen Supermärkten findet man, wie in anderen Ländern auch, ein vergleichbares Angebot mit Lebensmitteln aus vielen Ländern. Spezielle Läden mit türkischen, asiatischen, russischen, französischen, italienischen, spanischen und orientalischen Lebensmitteln findet man heutzutage nicht nur in großen Städten.

8. Hotels

Ganz abgesehen von den auch in Deutschland üblichen Standards der großen weltweiten Hotelketten wie Hilton, Sheraton, Holiday Inn, Best Western, um nur einige zu nennen, ist es empfehlenswert auf lokale Angebote zu achten. Dies sind meist familiengeführte Hotels oder ortstypische Gasthöfe, die neben dem Restaurantbetrieb auch Zimmer anbieten. Auch wenn man hier kaum mehr als eine 3 Sterne-Auszeichnung antreffen wird, ist ein solches Hotel persönlicher und günstiger und gehört zum Kennenlernen einer deutschen Stadt einfach dazu.

Beliebt ist es, ein Hotel nach seinen Kommentaren und Bewertungen auszuwählen, die es über das Internet erhalten hat. Eine deutsche Studie hat die größten Hotel-Bewertungsportale untersucht und nach deren Reichweite gelistet. Demnach sind in folgenden Portale ..

9. Restaurants

Die Deutschen lieben internationale Küche. So lassen sich italienische, türkische, griechische und chinesische Restaurants selbst in kleinen Städten finden. Es lohnt sich jedoch die lokale Küche zu beachten. Sie hält so manche Köstlichkeit bereit, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Typisch sind dabei die Fischgerichte in Norddeutschland wie Hering oder Scholle, in Bayern Gerichte wie Schweinshaxen und in Westdeutschland der Sauerbraten (eingelegtes Rindfleisch). Typische Restaurants mit lokalen Spezialitäten tragen in ihrem Namen oftmals "Gasthof", "Gasthaus" oder "Tiernamen" wie Goldener Bär, Roter Han, Wilder Stier, Zum Storch, Schwarzer Adler o.ä.. Bei der Auswahl des Essens sollte man beim Blick auf die Speisekarte zuerst die sog. "Tageskarte" oder das Extrablatt "Heute empfehlen wir" beachten. Dort sind Speisen aufgeführt, die zusätzlich zu dem Standardangebot an diesem Tag besonders empfohlen werden. Dies sind Gerichte, die nur saisonal angeboten werden und immer frisch zubereitet sind, dabei haben diese üblicherweise ein besonders gutes Preis- Leistungsverhältnis.

Empfehlungen für Restaurants and Läden mit deutschem Essen weltweit findet man unter Leibspeise.wordpress.com. Leibspeise ist das private Projekt von zwei deutschen Weltreisenden.

10. Trinkgeld

Ein Trinkgeld wird in Restaurants und für kleine Dienstleistungen im Hotel, an der Tankstelle mit Bedienung sowie beim Taxi immer gegeben. Üblich sind zwischen 5 und max. 10% der Rechnungssumme. Wurde man im Restaurant gut bedient und ist man dem Essen zufrieden, gilt es als ziemlich unhöflich kein Trinkgeld zu geben. Das kann auch für die anderen Gäste am Tisch peinlich sein.

11. Telekommunikation

Wer beabsichtigt ein paar Wochen oder öfter in Deutschland zu sein, kauft am besten gleich zu Anfang ein PrePaid-Handy im nächsten Telefonshop. Ob nun bei T-Mobile, E-Plus, Base, Vodafone, Kabeldeutschland oder O2 ist eher Geschmacksache, denn die Tarife sind ähnlich. Billigere Tarife werden mittlerweile auch in den Supermärkten wie Aldi, Lidl, Plus und Norma angeboten. In den eigenen vier Wänden empfiehlt sich ein Anbieter, der Festnetztelefon, Mobiltelefon, Internet und evtl. auch Kabelfernsehen als Paket anbietet. Tarife und verfügbare Technik ändert sich dabei weiterhin so dynamisch, dass man sich vor Ort im Bedarfsfall ohnehin mehrere Anschlussangebote einholen muss.

12. Einkaufen

Traditionell tätigten die Deutschen ihre Einkäufe des täglichen Bedarfs in Geschäften, die rund um den Marktplatz angesiedelt waren. Seit die Zonen um Marktplätze in den Innenstädten zunehmend zu Fußgängerzonen wurden, verlagerten sich die familiären Großeinkäufe auf Gewerbegebiete am Ortsrand. Dort sind heute die großen Super- und Schuhmärkte, die Billigbekleidungshäuser, Elektro- und Baumärkte angesiedelt. In den Innenstädten kämpfen die Einzelhändler ums Überleben und müssen vielerorts Souvenirläden, Handyshops und Boutiquen Platz machen. Dieser Trend, der in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern erst spät einsetzte, führt zu einem reduzierten Angebot und man muss oftmals lange nach einem Lebensmittelgeschäft suchen. Nichtsdestotrotz sind die Fußgängerzonen als attraktive Einkaufszonen durchsetzt mit netten Cafés und Restaurants. Ein modernes Bespiel ist die Friedrichstraße in Berlin. Weitere berühmte Einkaufstraßen in Deutschland sind die Kaufingerstraße in München, die Zeil in Frankfurt, die Mönckebergstrasse in Hamburg und die Königstraße ("Kö") in Düsseldorf oder Stuttgart.

Auf www.kreditkartenvergleichen.com finden Sie ein kostenloses E-Book zum Thema "Kreditkarten vergleichen".

13. Freizeit, Sport, kulturelle Veranstaltungen

Wer den Veranstaltungsteil der lokalen Tageszeitungen aufschlägt, wird unter einer Vielfalt von Festen, Konzerten, Sportveranstaltungen, Ausstellungen und vieler Art Freizeitvergnügungen auswählen können, nicht nur am Wochenende. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ob man nun selbst aktiv sein oder unterhalten sein will. Für die spontane Entscheidung ist sicher die Tageszeitung eine gute Quelle. Wer allerdings weiter im Voraus planen muss, greift am besten zu einem Stadtmagazin, das monatlich oder 14-tägig erscheint. Hier die Online-Versionen der Programmzeitschriften einiger deutscher Städte:

Die beliebtesten Sportarten in Deutschland
Selbst Sport zu treiben macht Spaß, ist gesund und führt Gleichgesinnte zusammen. Mehr als 75 Prozent aller Deutschen treiben regelmäßig Sport, mit weiter steigenden Tendenz besonders bei den Rentnern.

Die beliebteste Sportart?
Wer danach fragt, bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit als Antwort: Fußball. Hierbei denkt man jedoch vor allem an den Sport im Fernsehen. Bei den aktiv Sporttreibenden wird der Spitzenplatz jedoch von den Radlern streitig gemacht. Und hier sind die nächsten Plätze:
Platz 2: Schwimmen
Platz 3: Joggen - Ein kostenloses E-Book zum Thema Richtig Joggen mit umfassenden Informationen gibt es zum Download unter Trendfit.net/thema/joggen
Platz 4: Wandern
Platz 5: Gymnastik und Aerobic

Trendsportarten
Für alle, denen die Volkssportarten zu wenig spektakulär sind, suchen sich einen möglichst coolen Trendsport: Klettern zum Beispiel ist groß im Kommen, ebenso wie Kitesurfing, Speedminton und Beachvolleyball. Wenn auch Sie sportlich aktiv werden wollen, findet beim Deutschen Sportbund viele Informationen: www.sportprogesundheit.de

Glückspiel in Deutschland
Glücksspiele gibt es fast so lange, wie es die Menschheit gibt. So gibt es Hinweise, dass in der römischen Antike bereits Würfelspiele beliebt waren. In Deutschland nimmt heutzutage jeder Zweite an einer Form des Glückspiels teil. Ob Lotto, Fernsehlotterie, Spielbank, Sportbar oder Spielhölle: Die Auswahl der Verführungen mit der Hoffnung auf das große Glück sind vielfältig. Wer mehr über Standorte und Möglichkeiten wissen will, informiert sich am besten im Internet unter den Stichworten Casinoratgeber, Casino oder Spielbank.

Deutsche machen Urlaub
Deutsche siund sehr reiselustigh und reisen gerne ins nahe und ferne Ausland in den Urlaub, was den Effekt hat, dass es wohl kaum ein Land zu kaum einer Jahreszeit gibt, wo man keine Deutschen antreffen kann.
Doch auch das Heimatland ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Ob Nord- oder Ostsee und auch die Alpen, Städte und Nationalparks: Sie alle registrieren steigende Touristenzahlen aus dem Inland.
Was die Unterkunftsarten angeht so sind beispielsweise Ferienwohungen und -häuser sehr beliebt, wie z.B. von Feline-holidays.de – Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Deutschland - angeboten

14. Soziales Leben

Die Deutschen sind ein Land der Vereinsmitglieder. Kaum jemand hat sich mit seinen Interessen und Freizeitvergnügen nicht irgendeinem Verein oder Freundeskreis angeschlossen. Man organisiert sich, wenn man gerne wandert, Briefmarken sammelt, ins Theater geht, Tennis spielt oder einen Gemüsegarten anlegt. Wenn Sie also in Deutschland schnell dauerhafte Kontakte machen wollen und Geselligkeit mögen, informieren Sie sich am besten im Rathaus Ihrer Gemeinde über die ortsansässigen Vereine oder das Angebot der Volkshochschule (www.vhs.de), die an jedem größeren Ort etabliert ist. Nach Informationen Ihres Wohnorts können Sie auch recherchieren unter:

15. Immobilien

In Deutschland ist es weit verbreitet eine Wohnung zu mieten anstatt zu kaufen. Dadurch ist das Angebot an Mietobjekten im Vergleich zu anderen Ländern sehr hoch. Grund ist, dass die Mietkosten oft unter den monatlichen Zinsen liegen, die die Finanzierung einer vergleichbaren Kaufimmobilie kostet. Angebote von Privatleuten, Maklern wie auch Immoblien¬verwaltungs¬gesellschaften findet traditionell in den Samstagsausgaben der lokalen Zeitungen sowie im Internet unter www.immonet.de, www.immobilienscout24.de, www.immowelt.de, www.engelvoelkers.de, www.remax.de, und www.planet-home.de. Gerade für einen nicht ortskundigen Immobilieninteressenten ist es ratsam bei der Immobiliensuche einen etablierten lokalen Makler einzuschalten. Dieser nimmt wohl üblicherweise eine Provision von bis zu 3,25% des Miet- oder Kaufpreises als Provision, doch die Ausgabe wird sich lohnen, will man Abwicklungsfehler vermeiden, nicht mit mangelhaften Verträgen "baden zu gehen" und schnell zu seiner Traumwohnung kommen.

16. Expatriate Communites

Trafen sich früher Menschen, die fern der Heimat lebten, meist zu einem Stammtisch um Landleute zu treffen, so sind heute virtuelle Gemeinschaften beliebt, um Kontakte zur Heimat zu pflegen. In den deutschen Städten, die häufig einen Ausländeranteil von mehr als 25% haben, fällt es leicht, sich einer Gruppe aus der eigenen Heimat anzuschließen. Als Sprungbrett für Kontakte sind folgende Community-Plattformen zu empfehlen:

Mehr Tipps und Informationen zu einem erfolgreichen schnellen Start in Deutschland finden Sie in dem Buch "More than Manners / Business Etikette in Deutschland".



Finden Sie den vollständigen Artikel zu diesem Thema in unserem Buch.
Klicken Sie auf das Bild zum direkten Bestellen bei amazon.de

Business knigge für Deutschland

Viel Spaß beim Lesen!


Stichworte: Leben in Deutschland, Tipps in Deutschöand leben, Erfolgreich mit Kunden, Business-Verhalten, Etikette, Business-Knigge, korrektes Verhalten, Auftreten, Anstand, Stil-Ratgeber, Verhaltens-Basics, Bewerbung, Karriere, Takt, Stil, Repräsentationsaufgaben, Umgangsformen, Umgang mit Geschäftspartnern, Umgang mit Kunden, Gespräch mit dem Chef, Etikette-Seminar, Aus- und Weiterbildung, Erfolgreich im Business


JETZT BESTELLEN
JETZT BESTELLEN als Paperback oder eBook

als Paperback oder eBook

Direkte Bestellung >>>


 

Lernen Sie Deutsch.
Erleben Sie Deutschland.
Erfolge mit deutschen Partnern.

Für Erfolg und Karriere: Beispiele für erfolgreiches Verhalten
Unsere originären Leistungen:
[ Deutsch Super-Intensiv Einzeltraining im Hause des Deutschlehrers ] [ Deutschtraining 1-to-1 über Skype ] [ Etikette- und Bewerbungsseminare ] [ Online Privatunterricht Englisch ]
[ Sprachkurse weltweit in privat geführten Sprachschulen ]
Für Erfolg und Karriere: Beispiele für erfolgreiches Verhalten
Inhalt: Gretchen Schaupp & Joachim Graff, E-mail: info@business-knigge.info,
Impressum - Letzte Aktualisierung: 2017-05-03
Copyright © Joachim Graff, Partner von Sprachinstitut TREFFPUNKT Online - Training & Sprachkurse - 1999-2017